Fehler „Potenzieller Windows Update-Datenbankfehler erkannt“?

Haben Sie zufällig ein Problem mit dem Namen 'Möglicher Windows Update-Datenbankfehler erkannt'? Bin frustriert? Sie müssen es nicht sein, da es viele andere Windows-Benutzer gibt, die das gleiche Problem haben.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass der Fehler „Potenzieller Windows Update-Datenbankfehler erkannt“ lösbar ist. Als Windows-Benutzer ist dies also ein Muss für Sie.

Beste Lösungen zur Behebung des Problems "Möglicher Windows Update-Datenbankfehler erkannt"

Tatsächlich möchten Sie nicht alle diese Korrekturen im Artikel ausprobieren. Stattdessen sollten Sie zuerst die Korrekturen lesen und die am besten geeignete Option auswählen, die Ihrer Situation entspricht.

01. Starten Sie den Windows Update-Dienst neu

Ein potenzieller Windows Update-Datenbankfehler erkannt kann auftreten, wenn der Windows Update-Dienst nicht ordnungsgemäß ausgeführt wird. Sie können also versuchen, denselben Dienst neu zu starten. Für viele Personen funktioniert das Neustarten des Windows Update-Dienstes einfach. Es lohnt sich also, diese Lösung auszuprobieren, da sie auch kein Geld kostet.

Im Folgenden sind die Schritte aufgeführt, die Sie befolgen müssen, um dies zu erreichen.

  • Drücken Sie gleichzeitig mit dem Buchstaben "Windows-Logo" auf Ihrer Tastatur.R. "
  • Dies wird die 'Run' Dialogbox. In diesem Dialogfeld finden Sie ein Leerzeichen zum Eingeben von Text. In diesem Text sollten Sie den Text 'services.msc'(ohne Anführungszeichen) und drücken Sie die Eingabetaste. Infolgedessen wird ein separates Fenster mit dem Titel 'Services. "
  • Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die Option 'Windows Update'und wählen Sie dann die Option'Stoppen. ' Dies sollte erfolgen, wenn der aktuelle Status dieses Prozesses als 'markiert ist.Laufen. ' Andernfalls können Sie den Schritt einfach überspringen.
  • Drücken Sie nun erneut die Windows-Taste mit dem Buchstaben „E“. Dies öffnet den Datei-Explorer.
  • Sobald das Datei-Explorer-Fenster geöffnet ist, sollten Sie zu dem unten in der Adressleiste angegebenen Pfad navigieren.
  • Hier ist der Weg: 'C: \ Windows \ Softwareverteilung \ DataStore'
  • Es wird Sie an die weiterleiten DataStore Ordner.
  • Löschen Sie alle Dateien in diesem Ordner ohne zu zögern.
  • Gehen Sie nun zu dem unten genannten Pfad.
  • 'C: \ Windows \ SoftwareDistribution \ Download'
  • Es wird sich öffnen Herunterladen Mappe. Löschen Sie einfach alle Dateien in diesem Ordner.
  • Jetzt im Fenster mit der Aufschrift 'Services, 'Sie sollten einen Rechtsklick auf ausführen Windows Update.
  • Wählen Sie 'Start'aus dem Popup-Menü erscheint.
  • Versuchen Sie nun erneut, ein Windows-Update durchzuführen. Wenn Sie mit dieser Methode keinen Erfolg haben, sollten Sie mit der nächsten Lösung fortfahren.

Übrigens, wenn Sie Fehler von haben netwtw06.sys fehlgeschlagen  or Netto-HELPMSG 2182Hier sind die besten Korrekturen für Sie.

02. Verwenden Sie das DISM-Tool, um den 'potenziellen Windows Update-Datenbankfehler erkannt' zu beheben.

Das Problem „Potenzieller Windows-Update-Datenbankfehler erkannt“ kann auch mit dem DISM-Tool gelöst werden. Diese Lösung kann angewendet werden, wenn das Problem durch eine beschädigte Windows-Update-Datei verursacht wird. DISM ist die Kurzform für Deployment Image Servicing and Management.

Im Folgenden sind die Schritte aufgeführt, die Sie ausführen sollten, um dieses Problem mit DISM zu beheben. Genau wie die vorherige Methode ist auch DISM ein kostenloses Tool, für das kein Tool von Drittanbietern heruntergeladen werden muss. Außerdem müssen Sie für nichts bezahlen, wenn Sie dieses Tool verwenden.

  • Zuerst sollten Sie das 'Run' Dialogbox. Um dies zu tun, sollten Sie 'Windows-Schlüssel' und 'R'Taste gleichzeitig auf der Tastatur.
  • Dann sollten Sie 'CMD'im Feld' Ausführen '. Drücken und halten 'Ctrl' und 'Verschiebung'Tasten gleichzeitig und drücken'Weiter' Schlüssel. Auf diese Weise können Sie die Eingabeaufforderung mit 'Administrator'Privilegien.
  • Wenn Sie zur Eingabe einer Berechtigung aufgefordert werden, müssen Sie diese gewähren, damit sie im Administratormodus ausgeführt werden kann.
  • Geben Sie nun die folgenden Befehlszeilen ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • 'Dism / Online / Aufräumen-Image / ScanHealth'
  • Als Ergebnis der Eingabe und Eingabe des Befehls sehen Sie, dass das DISM-Tool die Dateien scannt. Es vergleicht die Dateien mit offiziellen Systemdateien. Der Zweck dieser Befehlszeile besteht darin, die Kompatibilität der Systemdateien zu überprüfen. Selbst wenn die Dateien beschädigt sind, behebt dieses Tool sie nicht. Bitte beachten Sie auch, dass es einige Zeit dauern wird, bis dieser Befehlsvorgang abgeschlossen ist.
  • Dann sollten Sie den Befehl 'Dism / Online / Aufräumen-Image / CheckHealth' auch. Durch Ausführen dieses Befehls können Sie überprüfen, ob Ihr Windows 10-System beschädigt ist. Bitte beachten Sie, dass dieser Befehl auch die beschädigten Dateien nicht repariert. Stattdessen wird überprüft, ob Sie über solche Dateien verfügen oder nicht.
  • Wie bei der vorherigen Option dauert es auch bei diesem Befehl einige Zeit, bis er ausgeführt wird.
  • Nachdem Sie das Vorhandensein beschädigter Dateien überprüft haben, sollten Sie versuchen, diese zu reparieren. Dies kann mit dem Befehl 'Dism / Online / Aufräumen-Image / RestoreHealth'. Mit Hilfe dieses Tools können Sie die beschädigten Dateien durch ursprüngliche Online-Dateien ersetzen.
  • Es ist unnötig zu erwähnen, dass es einige Zeit dauern wird, bis der gesamte Prozess abgeschlossen ist.
  • Sobald der Wiederherstellungsprozess abgeschlossen ist, können Sie die Eingabeaufforderung schließen und fortfahren.
  • Sie können überprüfen, ob Sie ein Windows-Update durchführen können.

Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie mit der nächsten Lösung fortfahren.

03. Verwenden Sie die Systemdateiprüfung, um den potenziellen Windows-Update-Datenbankfehler zu beheben.

System File Checker ist ein weiteres Tool, das Sie in Betracht ziehen können, um die beschädigten Dateien zu entfernen. Wenn Windows-Updates nach dem Ausprobieren der oben genannten Lösungen nicht funktionieren, ist es besser, diese Methode ebenfalls auszuprobieren. Im Folgenden sind die zu berücksichtigenden Schritte aufgeführt, damit Sie dieses Problem beheben können.

  • Aufmachen 'Run Dialog'using'Windows' und 'RSchlüssel gleichzeitig. Einmal die 'Run'Dialogfeld wird geöffnet, Sie sollten eingeben'CMD. "
  • Dann drücken 'Ctrl, ''Verschiebung' und 'Weiter'Tasten zusammen auf der Tastatur. Die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten wird geöffnet.
  • Klicken 'Ja'Erlaubnis erteilen.
  • Jetzt sollten Sie in der Befehlszeilenschnittstelle Folgendes eingeben.
  • 'sfc / scannow'
  • Wie bei den vorherigen Prozessen wird auch diese Option einige Zeit in Anspruch nehmen.
  • Schließen Sie nach Abschluss des Vorgangs einfach die Eingabeaufforderung.

Sie sollten jetzt zu Windows Update gehen und prüfen, ob es funktioniert. Wenn Sie jedoch immer noch nicht erfolgreich sind, sollten Sie versuchen, Updates aus dem Microsoft Update-Katalog herunterzuladen.

Lassen Sie uns auch herausfinden, wie das Problem behoben werden kann 0x80240031 Windows Update-Fehler.

04. Verwenden Sie den Microsoft Update-Katalog, um Updates herunterzuladen

Wenn der Fehler weiterhin besteht, sollten Sie die Updates über den Microsoft Update-Katalog herunterladen und manuell installieren. Im Folgenden werden die Schritte zum Herunterladen von Updates über den Microsoft Update-Katalog aufgeführt.

Klicke auf Update-Verlauf anzeigen um die Updates zu überprüfen, die nicht auf das System heruntergeladen wurden. Überprüfen Sie beispielsweise die fehlgeschlagene Aktualisierungsdatei, suchen Sie manuell nach und laden Sie sie dann herunter.

  • Gehe zum 'Run'Befehl mit dem'Windows'Schlüssel und'R'Schlüssel gleichzeitig. Geben Sie dann 'CMD'im Suchfeld und drücken Sie'Weiter', um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  • Sobald die Befehlszeilenschnittstelle geöffnet ist, sollten Sie 'eingebensysteminfo'und getroffen eingeben. Dies zeigt den Systemtyp Ihres Computers an.
  • Wenn es anzeigt 'X64-basierter PCDas heißt, Ihr Computer läuft unter Windows 64bit Betriebssystem. Wenn es jedoch heißt 'X86-basierter PC', das heißt, Ihr Computer hat Windows 32bit OS.
  • Besuchen Sie Microsoft Update-Katalog.
  • Geben Sie nun die gewünschte Update-Nummer ein und klicken Sie auf Suche.
  • Wenn die Suchergebnisse angezeigt werden, sollten Sie die richtige Option auswählen und auf 'Herunterladen. "
  • Sobald das Popup-Menü angezeigt wird, sollten Sie auf den Link klicken, um den Download der Updates zu starten.
  • Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Updates zu installieren.

Dies sollte potenzielle Windows Update-Datenbankfehler beheben, die das Problem erkannt haben. Wenn Sie es jedoch immer noch nicht korrigieren können, fahren Sie einfach mit dem nächsten Schritt fort.

05. Führen Sie ein direktes Upgrade durch, um den 'potenziellen Windows-Update-Datenbankfehler erkannt' zu beheben.

Sie sollten ein direktes Upgrade durchführen, um ein potenzielles Problem mit einem Windows Update-Datenbankfehler zu beheben. Versuchen Sie, das Media Creation Tool herunterzuladen, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

  • Gehe zu Microsofts offizielle Website was Sie dazu bringt, das Betriebssystem Windows 10 herunterzuladen.
  • Klicken Sie nun auf die Option 'Laden Sie das Tool jetzt herunter. ' Auf diese Weise können Sie das Media Creation Tool herunterladen.
  • Führen Sie einen Doppelklick auf die heruntergeladene Datei durch, damit sie geöffnet wird, um fortzufahren. Klicken Sie auf die Option 'Ja'wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  • Klicke auf 'AkzeptierenSie sehen also ein neues Fenster.
  • Wählen Sie die aufgerufene Option Rüsten Sie diesen PC jetzt auf und klicken Sie auf die Option 'Nächste Seite. "
  • Befolgen Sie nun die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das direkte Upgrade abzuschließen.
  • Überprüfen Sie, ob die Updates möglich sind.

06. Aktualisieren Sie Ihre Treiber, um den 'potenziellen Windows Update-Datenbankfehler erkannt' zu beheben.

Sie können auch versuchen, die Treiber des Computers zu aktualisieren und sehen, ob es funktioniert. Wenn es um das Aktualisieren von Treibern geht, können Sie sich entweder auf die manuelle Methode verlassen oder ein professionelles Tool verwenden. Am bequemsten ist es, ein professionelles Tool zu verwenden, da die manuelle Methode für viele Benutzer ziemlich abschreckend ist.

Mit einem professionellen Tool wie Driver Easy können Sie alle Treiber bequem herunterladen. Driver Easy lädt Treiber nur über offizielle Quellen herunter, sodass Sie sich keine Sorgen um die Zuverlässigkeit machen müssen. Außerdem bietet es Ihnen die Möglichkeit, mit zwei Klicks alle Treiber für den Computer herunterzuladen.

Probieren Sie Driver Easy aus

Wie wir glauben, sollte mindestens eine dieser Methoden behoben werden. 'Möglicher Windows Update-Datenbankfehler erkannt' Problem. Wenn Sie weitere Fragen haben, lassen Sie es uns bitte wissen.

Jack

Jack

Zehn Jahre Erfahrung in Informations- und Computertechnologie. Leidenschaft für elektronische Geräte, Smartphones, Computer und moderne Technologie.