Spotfire vs. Tableau - Umfassender Vergleich von 2022

Wenn es um Business Intelligence geht, ist die Debatte zwischen Spotfire vs. Tableau schafft es immer an die Oberfläche zu kommen. In diesem Artikel erfahren Sie alles über sie und wie unterscheiden sie sich voneinander?

Die Technologie hat Unternehmen auf der ganzen Welt dazu gebracht, sich an das Nächstbeste anzupassen, als in der Vergangenheit festzustecken. Es geht nicht um die Anzahl, die Sie durch die Installation der neuesten Software erhalten, die Frage hier ist, wie viele Verbesserungen Sie erhalten, wenn Sie die neueste Version der Technologie auf dem System installieren.

Das Unternehmen kann damit viel schneller produzieren, ohne an Effizienz zu verlieren. Business-Intelligence-Tools sind die beste Möglichkeit für ein Unternehmen, Daten aus verschiedenen Quellen abzurufen, um die genaue Zukunft des Unternehmens vorherzusagen.

Wie der Titel des Artikels andeutet, sind Spotfire vs. Tableau zwei der beliebtesten Business Intelligence-Software, die heute verwendet wird.

Eines der Business-Intelligence-Tools ist Tableau und das andere ist Spotfire. Beide Softwares sind hochqualifiziert, um das Ergebnis zu liefern, das Sie von Business-Intelligence-Software erwarten.

Aber es konnte nur einen Gewinner von Spotfire vs. Tableau geben. In diesem Artikel werden wir durchgehen, was diese Software gut macht, und sie dann gegeneinander aufstellen.

So können Sie das viel klarere Bild dahinter sehen Spotfire vs. Tableau.

Was ist Tableau?

Tableau-Logo

Tableau bietet eine interaktive Datenvisualisierung rund um Business Intelligence. Eines der herausragenden Tools von Tableau ist das Self-Service-Tool zur Datenermittlung. Was hilft Ihnen dabei, das Ergebnis ohne Unterstützung viel schneller zu erzielen?

Tableau bietet alles, was Sie zur Verbesserung Ihrer Visualisierung benötigen, und hilft Ihnen, die Zukunft sogar mit absoluter Genauigkeit zu analysieren. Sie erhalten außerdem Geschwindigkeitsanalyse, Eigenständigkeit, visuelle Erkennung, verschiedene Datensätze, architekturfreundliche, zentralisierte Daten und Kompatibilität.

Konzentrieren wir uns nun auf die andere Seite von Spotfire vs. Tableau, Spotfire.

PS: Wenn Sie nach dem Besten suchen Alternativen zu Tableau, Hier sind Sie ja.

Was ist Spotfire?

Spotfire-Logo

Tableau fällt in die Kategorie einer neuen Softwaregeneration, Spotfire geht auf die Zeit der 90er Jahre zurück. Aber das Programm startete im Jahr 2007 richtig durch. Als eine große Marke Tibco Spotfire kaufte.

Wie Tableau bietet Spotfire viele Funktionen für den Tisch; Einige davon sind Datenvisualisierung, Datenermittlung und Deep Data Wrangling. All diese Software hilft Ihnen, zukünftige Ereignisse für das Unternehmen genauer vorherzusagen.

Außerdem sind hier die vollen Power Bi Vs. Tableau vs. Qlikview Vergleich für Ihre Referenz.

Spotfire vs. Tableau Vollständiger Vergleich

Hier sehen Sie den Unterschied zwischen Spotfire und Tableau, sodass Sie entscheiden können, welcher von ihnen für Sie geeignet ist.

Datenanalyse

Data Analytics bestimmt die Fähigkeit des Produkts, eine Verbindung zu externen Datenquellen herzustellen. Spotfire kann zwar Datensätze verarbeiten, die zu verschiedenen Formaten gehören, Tableau kann jedoch über Spotfire eine Verbindung zu mehr externen Datenquellen herstellen.

Tableau kann eine Verbindung zu mehr als 40 Datenquellen herstellen; Dies hilft dem Benutzer, eine breitere Palette von Berichten zu erstellen. Tableau hat die Fähigkeit, die neuesten Trends zu visualisieren, indem es das Ergebnis aus sich wiederholenden Mustern in den Datensätzen nimmt.

Tableau bietet keine statistischen Funktionen im Vergleich zu Spotfire, wo Sie eine eingebaute Kompetenz für statistische Analysen und Modellierung erhalten. Es ist direkt über das Dashboard zugänglich. Im Vergleich zu Tableau ruft Spotfire nur 25 Datenquellen ab.

Hier sehen wir zwei Dinge. Wenn Sie sich für Tableau entscheiden, können Sie 40 Datenquellen nutzen. Inzwischen liegt die Zahl bei Spotfire bei 25. Spotfire bietet Ihnen jedoch die Möglichkeit, Datensätze mit unterschiedlichen Formaten zu integrieren und gleichzeitig eine Verbindung zu den externen Datenquellen herzustellen. Im Kampf zwischen Spotfire und Tableau stellt sich hier die Frage, welche Funktion Sie am dringendsten benötigen?

Wenn Sie bereit sind, mehr externe Quellenverbindungen für eine integrierte statistische Analyse zu opfern, können Sie sich für Spotfire entscheiden; Wenn die Verbindung zu einer externen Quelle die Hauptpriorität ist, können Sie sich für Tableau entscheiden, um die richtige Antwort zu finden.

Lesen Sie auch mehr über das Ganze Tableau Vs. Mikrostrategie und  Looker vs. Tableau Vergleich.

Datenvisualisierung

Sowohl Tableau als auch Spotfire sind dafür bekannt, dass sie eine großartige Visualisierung von Daten bieten, und beide haben die Fähigkeit, sie schneller bereitzustellen und gleichzeitig die Qualität beizubehalten. Mit Tableau erhalten Sie eine einfachere Datenvisualisierung, da es in der Lage sein wird, große Datensätze und anpassbare Optionen zu importieren und zu visualisieren.

Es hilft dem Unternehmen, Abfragen zu starten, damit es einen besseren Einblick in die Daten erhält. Da es viel benutzerfreundlicher ist, kann jeder Tableau in die Hand nehmen und alle wichtigen Faktoren des Dashboards in nur einer Minute verstehen; Sie müssen keine besonderen Fähigkeiten in der Datenanalyse haben, um zu verstehen, worum es bei der Software geht.

Mit Spotfire erhalten Sie die gleichen Visualisierungsfunktionen wie mit Tableau. Aber die Möglichkeiten hier sind begrenzt. Der Benutzer darf einen Bericht erstellen und Daten mit Spotfire untersuchen, aber Sie werden keine einfachere Oberfläche auf dem Dashboard erhalten, da es hier im Vergleich zu Tableau ziemlich veraltet ist. Manche finden es vielleicht sogar schwierig, in dieses System einzusteigen.

Im Kampf zwischen Spotfire und Tableau gibt es viele Dinge zu beachten. Mit Tableau erhalten Sie eine einfachere Visualisierungsmethode zum Erstellen von Berichten, Diagrammen und Dashboards.

Im Vergleich zu Spotfire, das eine veraltete Oberfläche bietet. Das bedeutet nicht, dass Sie mit Spotfire weniger bekommen werden. Aber im Vergleich zur Visualisierungsmethode von Tableau fällt Spotfire etwas flach.

AnzeigenPreise

Nicht jede Organisation sucht nach einem Premium-Paket, da sich viele Unternehmen in einem frühen Stadium befinden. Diese Unternehmen können sich die Preise eines Premiumpakets von beiden Seiten von Spotfire vs. Tableau nicht leisten.

Der Hauptgrund ist, dass sie kein knappes Kapital haben, um sie für diese Tools auszugeben, und ein anderer, dass sie sie möglicherweise nicht benötigen, da diese Premium-Pakete nur die Funktionen des Standardpakets erweitern.

Und Business-Intelligence-Tools liefern ihr Paket auf Unternehmensbasis. Wer die Tools kaufen möchte, kommt also nicht ins Grübeln, für welches Paket er sich entscheiden sollte?

Tableau-Preisgestaltung

Mit Tableau erhalten Sie ein vielfältigeres Angebot an Paketen für Ihr Unternehmen. Der Preis unterscheidet sich von Paket zu Paket, zusammen mit dem Service, den es bieten kann.

Sie haben die Wahl zwischen einem Monatspaket oder einem Jahresabonnement. Die Abonnementpakete sind Creator Explorer und der Viewer.

Creator-Plan

Beinhaltet alle Funktionen von Tableau für 70 US-Dollar pro Monat.

Explorer-Plan

Self-Service-Analyse ohne Datenvorbereitung oder -bereinigung für 35 US-Dollar pro Monat. Wenn Sie alle Ihre Datenverarbeitungen über die Cloud durchführen möchten, müssen Sie 42 US-Dollar pro Monat zahlen.

Zuschauer

Hier erhalten Sie Zugriff auf vorgefertigte Visualisierungen für nur 12 US-Dollar pro Monat. Tableau-Host hinzufügen; Dann müssen Sie 15 US-Dollar pro Monat bezahlen.

Für die Menschen, die sich nicht sicher sind, welche Dienstleistungen sie in Anspruch nehmen sollten, weil wir alle unsere Zweifel an dem Produkt haben, das wir kaufen, weil wir alle einen Verdacht haben. Um die Zweifel in Ihrem Kopf auszuräumen, erhalten Sie eine kostenlose 14-tägige Testversion zu Testzwecken.

Hier können Sie feststellen, dass Tableau die richtige Business-Intelligence-Software ist, die Sie für Ihr Unternehmen benötigen. Konzentrieren wir uns nun auf einen anderen Teil von Spotfire vs. Tableau.

Spotfire-Preise

Wenn Sie sich Spotfire ansehen, beginnt der Plan bei 125 USD pro Monat. Wenn Sie ein Jahrespaket erhalten, belaufen sich die Kosten auf 1,250 USD pro Jahr. Es gibt andere Editionen, für die Sie sich entscheiden können, wenn die Zahlung von 125 US-Dollar für Ihr Unternehmen zu viel ist.

  • Geschäftsautor - 65 USD pro Monat, 650 USD pro Jahr.
  • Consumer - 25 USD pro Monat, 250 USD pro Jahr.

Sie können Spotfire für Amazon Cloud verwenden, das bei 99 Cent pro Stunde beginnt. Es gibt eine Wolkenvariante der Spot-Fire-Plattform. Die Preise für diese Dienste sind benutzerdefiniert. Sie können sich an Spotfire wenden, um mehr über die lokale Spotfire-Plattform und die Cloud-Unternehmenslösung zu erfahren.

Hier können Sie sehen, dass die Preisspanne von Spotfire höher ist als die von Tableau. Mit Tableau erhalten Sie alle Funktionen des Business Intelligence-Tools, ohne Ihre Bank zu beschädigen, während Sie einige Funktionen wie die statistische Implementierung weglassen . Alle Pläne, die Tableau bereitstellt, sind vorgefertigt. Mit Spotfire erhalten Sie jedoch einen individuelleren Einblick in die Pläne.

Dies waren die Hauptaspekte eines Business Intelligence-Tools. Schauen wir uns nun Spotfire vs. Tableau genauer an, um den kleinen Unterschied zwischen ihnen zu erkennen.

Spotfire

Spotfire-Logo
  • In 1997 gegründet
  • Hauptsitz - Palo Alto, Kalifornien
  • Privatbesitz
  • Über 500 Kunden weltweit
  • Hier erhalten Sie On-Premise- und Cloud-Bereitstellung
  • Die Software verfügt über eine kostenlose Testversion, bevor Sie einen Kauf tätigen.
  • Es kann statistische Analysen durchführen und Berichte und Analysen automatisch verarbeiten.
  • Es ist auch in der Lage, den Ursprung von geschäftlichen Problemen zu finden.
  • Die Visualisierung wird hier nicht einfach sein. Es ist schwieriger, auf bestimmte Datendetails einzugehen und sich auf technische Schwierigkeiten vorzubereiten.
  • Spotfire ist ideal für Unternehmen, die ihren Kundenservice, ihre Marketingpraktiken und ihre Verkaufszahlen verbessern möchten.
  • Hier können Sie einfache bis komplexe Analysen durchführen. Da es für den Anfänger freundlich ist und genügend Funktionen hat, um die fortgeschrittenen Benutzer zufrieden zu stellen. Das Finden der Grundursachen des Problems ist eines der besten Dinge an Spotfire.
  • Die neue Version der App - 7.9 bietet neue Funktionen und bietet dem Benutzer viel mehr Freiheit. Benutzer können jetzt Daten in Datenquellen bearbeiten. Jetzt können sie mehr Daten in Salesforce-Connectors laden.
  • Spotfire kann von kleineren Unternehmen für größere Unternehmen genutzt werden. Es gibt keine Einschränkung für den Service.
  • Zur Fehlerbehebung kann der Benutzer eine Anfrage zur Behebung des Problems senden. Oder sie gehen einfach zum Spotfire-Community-Forum, um Gleichgesinnte zu treffen, um zu kommunizieren und zu versuchen, das Problem mit ihnen zu beheben.
  • Hier müssen Sie 200 $ pro Monat oder 2000 $ pro Jahr für die Abonnementgebühr bezahlen. Die Cloud-Version bietet Ihnen 250 GB Speicherplatz.

Tableau

Tableau-Logo
  • In 2003 gegründet
  • Hauptsitz - Seattle, Washington,
  • Öffentliches Eigentum
  • Hat über 57,000 Kunden weltweit
  • Bereitstellbar in der Cloud und vor Ort.
  • In der Visualisierung finden Sie eine Vielzahl verschiedener Tools, die Ihnen helfen, Ihre Einzigartigkeit bei der Datenerstellung zu schaffen.
  • Im Vergleich zu Spotfire ist die Lernmethode von Tableau für Anfänger viel einfacher.
  • Hier erhalten Sie viele Business Intelligence-Tools, mit denen Sie Daten viel schneller und genauer finden können.
  • Hier erhalten Sie Drag & Drop-Funktionen, die die Arbeit im Vergleich zur datierten Interaktion mit Spotfire erheblich erleichtern.
  • Das Hauptmerkmal von Tableau sind die speicherinternen Daten und die Anzahl der Datenverbindungen, die es dem Benutzer bereitstellen kann.
  • Mit mehr als 57,000 Membranen weltweit kann Tableau als vertrauenswürdiger Name bezeichnet werden. Viele große Unternehmen, Banken, Institutionen und Gesundheitsdienstleister entscheiden sich für Tableau.
  • Es gibt eine Vielzahl von Diensten, die Sie für Ihr Unternehmen auswählen können. Sie bieten einen QuickStart-Service, der Ihren Anforderungen entspricht.
  • Die wichtigsten Services, die Sie mit Tableau erhalten, sind der ergänzende technische Support, das Elite-Programm und das OEM-Programm.
  • Es hängt alles vom Benutzer ab, welche Art von Paket er für seine Organisation haben sollte. Einige haben gesagt, Tableau sei im Vergleich zu seinen Gegenstücken viel teurer.
  • Wenn es um die Verpackung geht, müssen Sie 35 US-Dollar pro Monat bezahlen. Wenn Sie ein professionelleres Paket wünschen, müssen Sie 70 USD pro Jahr bezahlen.
  • Es gibt eine Online-Variante des Programms: 42 US-Dollar pro Monat. Der Tableau-Server kostet 35 US-Dollar pro Monat bei mindestens 10 Benutzern.
Spotfire Tableau
In 1997 gegründet In 2003 gegründet
Spotfire kann eine Verbindung zu 25 Datenquellen herstellen Table au kann eine Verbindung zu 40 Datenquellen herstellen
Verfügt über eine statistische Analyse- und Modellierungsfunktion Hier hast du keine.
Kompliziert mit einer datierten Schnittstelle Einfachere Datenvisualisierung
Sie werden grundlegende Optionen klarstellen Mehrere anpassbare Optionen
Für den Spotfire-Kundensupport müssen Sie das TIBCO-Support-Zentralportal besuchen Ebenen im Kundendienst
Teuer billigere
500 + zufriedene Kunden Über 57,000 zufriedene Verbraucher
Einfacher zu erreichen Hat eine steile Lernkurve

Jetzt, da wir jedes Detail dieser beiden Softwareprogramme, Spotfire vs. Tableau, durchgegangen sind, ist der Kampf etwas komplex geworden. Weil es interne Funktionen gibt, die möglicherweise den richtigen Platz in Ihrem Unternehmen finden, und andere Funktionen, die Sie möglicherweise nicht benötigen, aber am Ende dafür bezahlen, wenn Sie sich für die falsche Software entscheiden.

Zu den Leistungsanwendungen von Spotfire gehören Proctor, Gamble, Cisco, NetApp und Shell. Tableau ist nicht weit davon entfernt, die Namensliste auf dem Buckel zu haben; Sie haben SpaceX, Deloitte, Coca-Cola, Dell, Citrix und Pandora.

Am Ende des Tages liegt es am Benutzer und dem Unternehmen, zu entscheiden, welche Software ihnen am meisten nützt, ohne jeden Tag im Jahr einen riesigen Batzen Geld auszugeben.

Letzte Gedanken zu Spotfire vs. Tableau

                            Spotfire Tableau

Eigenschaften 5 / 5 4 / 5
Einfach zu bedienen 4 / 5 4 / 5
Funktionen 4 / 5 5 / 5
Community 3 / 5 4 / 5
Lernkurve 3 / 5 4 / 5
API 4 / 5 4 / 5
Visualisierungen 3 / 5 5 / 5
Kosten 3 / 5 5 / 5

Jetzt, da Sie alles über die wissen Spotfire vs. Tableau Streit. Sie haben alle Vor- und Nachteile beider Seiten des Ganges.

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie sich entscheiden, ein Abonnement für einen der Dienste abzuschließen, ist, ob Sie die Dienste benötigen oder nicht. Wenn Sie gerade erst auf dem Markt anfangen, benötigen Sie möglicherweise kein Premium-Paket die einen Großbetrieb abdeckt.

Da die Hälfte der Dienste, die mit einem Premium-Paket geliefert werden, ungenutzt bleiben würde. Suchen Sie sich also besser ein Paket, das Ihren Bedürfnissen besser entspricht, dann sparen Sie viel Geld für das Paket.

Jack

Zehn Jahre Erfahrung in Informations- und Computertechnologie. Leidenschaft für elektronische Geräte, Smartphones, Computer und moderne Technologie.